Rückblick: Tag des offenen Denkmals 2017


Rund 100 Besucher nahmen am Sonntag, 10. September 2017, die Gelegenheit wahr, sich von BGF+ Architekten anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“ durch zwei Objekte führen zu lassen. Die Nachfrage an den angebotenen Führungen war sehr hoch, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl gab es lange Wartelisten.

Um 11.00 und 13.00 Uhr fanden zwei Führungen im Headquarter der Linde Material Handling GmbH in Aschaffenburg statt. Während einer 17-monatigen Bauzeit wurde das aus den 50er Jahren stammende Verwaltungsgebäude denkmalgerecht saniert. BGF+ war im Auftrag der Steinberg Projektgesellschaft mbH & Co. KG, einem Unternehmen der REALCONCEPT-Gruppe mit der Planung und Bauleitung beauftragt. Start der Führung war im Foyer, wo die 50er-Jahre Elemente erhalten blieben. Die Architekten Uwe Bordt und Linda Knop führten die Besuchergruppe zusammen mit der Repräsentantin von Linde Material Handling, Susanne Schmidtchen, weiter durch die neuen Räumlichkeiten der oberen Stockwerke, die als Multi-Space-Office-Konzept umgesetzt wurden: Den Mitarbeitern stehen nun vielfältige Besprechungsmöglichkeiten und Raum-in-Raum-Lösungen für kurze Meetings sowie eine Mischung aus offener und geschlossener Bürolandschaft zur Verfügung. Die Besichtigungen endeten wieder im Erdgeschoss, wo ein neues Betriebsrestaurant und ein freundlich heller Konferenz- und Schulungsbereich errichtet wurden.

Unter den Teilnehmern waren auch ehemalige und langjährige Mitarbeiter, die teilweise bereits ihre Ausbildung bei Linde absolviert hatten. Sie waren nicht nur sehr an den Veränderungen der Räumlichkeiten interessiert, sondern trugen auch mit kleinen Anekdoten aus Ihrer beruflichen Zeit zu einer angenehmen Atmosphäre für alle Beteiligten bei.

Am Nachmittag erkundeten zwei Gruppen in jeweils 90 Minuten das Pressehaus Wiesbaden. Dieses wurde von 2014 bis 2016 denkmalgerecht saniert. Die Projektentwicklung erfolgte durch die Rhein-Nahe Immobilien GmbH (RNI), eine Gesellschaft der J. Molitor Immobilien GmbH und der Sparkasse Rhein-Nahe. Die Planung verantwortete das Büro BGF+ Architekten. Seit 2016 ist der ehemalige Zeitungspalast unter anderem wieder Wirkungsstätte des Wiesbadener Tagblatt und des Wiesbadener Kuriers, beinhaltet zwei Ladengeschäfte im Erdgeschoss sowie 18 moderne Wohnungen in den oberen Etagen. Während seiner Ausführungen ging Uwe Bordt besonders auf die Überraschungen während der Bauarbeiten ein. So entdeckten Bauarbeiter hinter einer Wand eine komplette Tür samt kleinem Fenstervorhang, beim Freilegen der Decken kamen plötzlich Stuckarbeiten und Malereien zum Vorschein. Sichtlich beeindruckt waren die Besucher von der auf einer Stahlkonstruktion basierenden „schwebenden Decke“, die für die damalige Zeit sehr ungewöhnlich war. Neben einer derzeit freien Wohnung durften die Anwesenden auch durch die Redaktionsräume laufen, darunter der Konferenzraum, der einst das Büro des Verlegers Louis Schellenberg war. Noch heute schaffen die dunklen Eichenwandvertäfelungen mit Profilleisten und geschnitzten Kapitellen in diesem Raum eine beeindruckende Atmosphäre.

Insgesamt waren die Wiesbadener sehr an detaillierten Baumaßnahmen interessiert. Die Nachfragen kamen insbesondere zum Rückbau des Innenhofs, zu den Brandschutzmaßnahmen und zu den unter dem Pressehaus verlaufenden Quellen.

BGF+ Architekten bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlich für die positiven Rückmeldungen, die wir im Nachgang zu den Führungen erhalten haben.

Zur Projektseite LINDE
Zur Projektseite Pressehaus

Weiterführende Informationen zu den Gebäuden:

Die Denkmalschutzbehörde der Stadt Aschaffenburg hat gemeinsam mit der REALCONCEPT GmbH eine Broschüre zur Revitalisierung des Headquarters der Linde Material Handling GmbH herausgegeben. Auf der Webseite der Stadt Aschaffenburg steht sowohl die Broschüre zum Download als auch ein von Linde MH produzierter Kurzfilm zur Historie des Gebäudes und Sanierung zur Verfügung.
Über die Revitalisierung des Pressehauses Wiesbaden gibt es eine bebilderte Broschüre. Sie gewährt spannende Einblicke in die Geschichte und die umfangreiche Sanierung des historischen Gebäudes. Erhältlich unter carolin.hahn@gemuenden-bau.de
  • Linde Aschaffenburg: Tag des offenen Denkmals 2017
  • Linde Aschaffenburg: Tag des offenen Denkmals 2017
  • Pressehaus Wiesbaden: Tag des offenen Denkmals 2017
  • Pressehaus Wiesbaden: Tag des offenen Denkmals 2017

27.09.2017