zurück zur Gesamtübersicht

Musterbereich Japan Center Frankfurt

  • Kategorie : Büro & Verwaltung / Innenausbau

  • musterbereich-japan-center-01
  • musterbereich-japan-center-02
  • musterbereich-japan-center-03
  • musterbereich-japan-center-04
  • musterbereich-japan-center-05
Ein neuer Innenauftritt für das Frankfurter Japan Center, das 1996 nach den Plänen der Berliner Architekten Ganz + Rolfes fertig gestellt wurde. Nach einem Wettstreit fiel 2002 die Entscheidung für eine Neugestaltung der Allgemein- und Mietflächen zugunsten von BGF+ Architekten aus. Inspiriert von der fernöstlichen Architektur des Gebäudes, entstand im zwölften Obergeschoss auf rund 400 m² ein Musterbereich, der die vielfältigen Ausbauvarianten (Zellen-, Kombi- und Großraumbüro) beispielhaft simuliert.

Gestalterischer Auftakt des Musterbereichs ist der Aufzugsvorraum mit einer zur Freiformfläche gebogenen, kirschhölzernen Wand- und Deckenverkleidung. Das Kirschholz spielt als Hommage an Japan bei der Ausstattung der Büroflächen eine große Rolle: Kombiniert mit rotem Teppichboden sorgt es für einen angenehm warmen Kontrast zum sachlich kühlen Büromobiliar. Der Musterbereich selbst erzeugt mit Rasen, stilisiertem Koi-Teich und Bohlenweg einen bleibenden Eindruck. Die Modernisierung der Konferenzebene mit Glas, Lichttechnik, Kaminzimmer und warmen Materialien schafft Durchblicke und Ambiente.

Das Foyer wurde hell und großzügig konzipiert. Besonderes Highlight ist der vertikale Garten in Form einer „Grünen Wand“. Bis heute ist BGF+ Architekten mit dem Aus- und Umbau der Büroflächen für wechselnde Mieter beauftragt.