zurück zur Gesamtübersicht

Hotelneubau Wiesbaden

  • Kategorie : Neubau / Wohnen

  • Hotelneubau Wiesbaden_Visualisierung BGF+
BGF+ ist im Auftrag eines Wiesbadener Investors mit der Planung eines Hotels der Marke „Holiday Inn Express“ in der Abraham-Lincoln-Straße in Wiesbaden betraut.

Das Gebäude ist als freistehender, riegelförmiger Baukörper mit sieben Vollgeschossen geplant. Im großzügig verglasten Erdgeschoss befinden sich der Empfang mit Frühstücksbereich, Konferenz- sowie Sanitärräume. Insgesamt 162 Hotelzimmer verteilen sich vom ersten bis zum sechsten Obergeschoss. Durch eine geschosshohe Überhöhung der Attika erhält das Gebäude einen oberen Abschluss und verdeckt die Technikaufbauten auf dem Dach. Über die deutliche Aufteilung der Fassade in Sockel, Schaft und oberen Abschluss ist die Nutzung und Funktionsverteilung von außen deutlich ablesbar.
Der Sockel im Unter- und Erdgeschoss erscheint in heller Natursteinoberfläche. Die Fassaden der sechs Geschosse mit Hotelzimmern sind mit einer hellen Putzoberfläche (Wärmedämmverbundsystem) geplant. Feine Versprünge in der Putzoberfläche gliedern die Fassade, indem sie jeweils zwei Geschosse zusammenfassen (Kolossalordnung) und lassen interessante Licht- und Schatteneffekte entstehen. Die Fenster der Hotelzimmer sind raumhoch vorgesehen. Kleine Flächen zwischen den Fenstern nehmen das Natursteinmaterial des Sockels wieder auf.

Das Gebäude erhält durch den 2-geschossigen Sockel, die Kolossalordnung in den Obergeschossen und die geschosshoch überhöhte Attika ein auch von weitem erkennbares, prägnantes Erscheinungsbild.