zurück zur Gesamtübersicht

Ausstellung Ampelphase Frankfurt

  • Kategorie : Innenausbau

  • Ampelphase_01
  • Ampelphase_07
Alle zwei Jahre wartet der Showroom des Möbelherstellers Vitra in der Gutleutstraße in Frankfurt im Rahmen der Ausstellung „Ampelphase“ mit spannenden Installationen renommierter Architekturbüros auf. Im Herbst 2015 durfte unser Büro zum Ausstellungsthema „Sehnsucht“ eine ideenreiche Installation beitragen.

Nach internem Brainstorming entstand die Idee, einen „Sehnsuchtsbaum“ zu konzipieren – eine interaktive Installation, die den Besucher der Ausstellung einbindet und dazu animiert, sich auf seine persönlichen Sehnsüchte zu besinnen. Eine Installation, die die Individualität der Thematik in den Fokus rückt.

Zahlreiche Besucher nutzten die Chance, sich auf ihre individuellen Sehnsüchte zu besinnen und diese zu Papier zu bringen. Die Sehnsüchte wurden in Planrollen, die an den Schnüren des Sehnsuchtsbaums befestigt waren, gesteckt. Durch Ziehen lösten die Teilnehmer das Emporwachsen ihrer Sehnsüchte aus und entließen sie symbolisch in die Unerreichbarkeit. Die Krone des Sehnsuchtsbaums wurde somit im Laufe der Ausstellung zur Heimat hunderter Sehnsüchte.

Nach der Ausstellung sollten die Wünsche und Sehnsüchte auf keinen Fall verloren gehen, sondern einen lebenden Baum nähren und somit die Zeit überdauern können. Das gesammelte Papier wurde deshalb verbrannt. Die Messe Frankfurt unterstütze die Aktion und stellte einen jungen Baum auf dem Messegelände für das Verstreuen der Asche zur Verfügung. Mit der Aktion fand die Installation von BGF+ einen gebührenden Abschluss. Passend zu dem aus Schnüren bestehenden Sehnsuchtsbaum ist es ein japanischer Schnurbaum, in dem die Sehnsüchte nun weiterleben.