Polizeidirektion Chemnitz zum Tag der Architektur 2014


Zum Tag der Architektur 2014 führte Architekt und Inhaber Gunther Götz am Samstag, 28.06.2014, Architekturinteressierte durch die sonst der Öffentlichkeit unzugängliche Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge. Diese ist in den denkmalgeschützten Gebäuden der ehemaligen Sächsischen Maschinenfabrik (1896) untergebracht. Erst 2012 wurde das Verwaltungsgebäude um den architektonisch sehenswerten Neubau erweitert.

Bei den insgesamt vier Architekturführungen berichtete Architekt Götz von seinen Erfahrungen mit dieser anspruchsvollen Planungsaufgabe. Bauherrenvertreter Dietmar Exler vom Sächsischen Immobilien- und Baumanagement stellte die organisatorischen Abläufe des Dienstgebäudes vor und gab zudem spannende Einblicke in die Arbeitsabläufe der Polizeidirektion.

Bei Planung und Bau der Polizeidirektion mussten besonders hohe Sicherheitsanforderungen beachtet werden, um den reibungslosen Dienstablauf sowie die Sicherheit der Polizeibeamten zu gewährleisten. Es waren viele unterschiedliche Nutzungen, wie z. B. Büro, Führungs- und Lagezentrum, Kantine und Umkleiden, im Neubau unterzubringen. Die Herausforderung bestand zudem darin, historischen Bestand und modernen Neubau unter Beachtung des Denkmalschutzes harmonisch miteinander in Einklang zu bringen.

Die Polizeidirektion ist aufgrund ihrer zentralen Lage vielen Chemnitzer Bürgern bekannt. Dementsprechend hoch waren das Interesse und der Besucherandrang, worüber sich Architekt und Bauherr sehr freuten.
  • polizeidirektion-chemnitz-06
  • polizeidirektion-chemnitz-01
  • polizeidirektion-chemnitz-02
  • polizeidirektion-chemnitz-04
  • polizeidirektion-chemnitz-07
  • polizeidirektion-chemnitz-08
  • polizeidirektion-chemnitz-03
  • polizeidirektion-chemnitz-09
  • polizeidirektion-chemnitz-10

26.06.2014