Beste Aussichten beim Tag der Architektur 2017 im MAIN TOWER


Rund 40 Besucher nahmen am Samstag, den 24. Juni, die Gelegenheit wahr, sich durch zwei Etagen des Frankfurter MAIN TOWERS führen zu lassen. Anlass war der bundesweit stattfindende Tag der Architektur, der interessierten Teilnehmern die Möglichkeit bietet, mit Planern ins Gespräch zu kommen und Bauwerke zu besichtigen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Die Nachfrage an den beiden von BGF+ Architekten angebotenen Führungen war sehr hoch und die verfügbaren Plätze waren schnell vergeben.

Nach einer kurzen Einführung im großen Foyer des MAIN TOWERS fuhr die erste Gruppe mit den Aufzügen zunächst in das 29. Stockwerk des Bankgebäudes. Ziel war die Musteretage. BGF+ war im Auftrag der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen mit deren Entwicklung und dem Ausbau betraut. Die Ausstellungsfläche dient Mietinteressierten zur Bemusterung und Erläuterung verschiedener Bürowelten. Architekt Uwe Bordt erläuterte anhand der dargestellten Flächen die Flexibilität und Gestaltungsoptionen von Einzelbüros und Großraumlösungen. Wie erwartet reagierten die Teilnehmer überrascht an der letzten Station des Rundgangs, dem sogenannten „Wolkenraum“. Der als Kunstraum gestaltete Bereich aus Gebilden, die an Drahtseilen von der Decke hängen, verabschiedet Mietinteressierte mit einem bleibenden Eindruck „über den Wolken“.

Im zweiten Teil der rund einstündigen Führungen ging es erneut mit den Aufzügen, die mit bis zu 7 m/Sek. zu den schnellsten in Deutschland gehören, bis hoch in die 53. Etage. Auf den Flächen, die zuvor der Hessische Rundfunk als Sendestudio nutzte, ist Europas höchstes Fitnessstudio des Anbieters PRIME TIME fitness entstanden. Anhand von Schautafeln beschrieb Uwe Bordt die Herausforderungen bei den Umbaumaßnahmen. So war für das Konzept der neuen Zwischenebene eine Lösung aus Beton aufgrund der Höhe in knapp 200 Metern nicht möglich. Realisiert wurde die neue Ebene als Stahlkonstruktion, deren Einzelteile über Fahrstühle transportiert und vor Ort zusammengesetzt werden konnten. Es entstand ein großartiger Raum mit eingestellter Ebene und spektakulärer Aussicht auf die Frankfurter Skyline. Die Besucher zeigten sich sichtlich beeindruckt und bedankten sich mehrfach bei Uwe Bordt für die exklusive Tour. Viele ließen ihre Führung bei strahlendem Sonnenschein mit einem herrlichen Ausblick in Richtung Odenwald, Spessart und Rhein-Main auf der Besucherplattform des MAIN TOWERS ausklingen.

Zur Projektseite PRIME TIME fitness

Zur Projektseite Musteretage MAIN TOWER
  • Rückblick_TDA-2017-Bild-für-Newsbeitrag2